Konzeptionist

Folke Tegetthoff ist auch Konzeptionist und Konsulent, vor allem aber immer ein großer Visionär.

Er entwickelt für Unternehmen neue Leitbilder und Strategien und hilft, Marken neu zu positionieren wie folgende Beispiele beweisen:  

  • Mondo Angelo (Thun AG, Bozen)
  • Magic of Quality (Welterbe-Region Salzkammergut, Bad Goisern)
  • Klangwolke (LIVA, Linz)
  • So nah, so fern (Tirol Werbung, Innsbruck)
  • Forum Lesen – erste Lesekompetenz Zentrum Niederösterreich (Land Niederösterreich)
  • geschichtenbox.com – erste Internet-Suchmaschine für Geschichten (toolbox, Graz)
  • Tjupa (Roche AG, Basel)
  • Dreizehn (Casinos Austria, Wien)
  • Six Steps (Austria Micro Systems, Graz)
  • Das wahre Märchen eines Fürstenhauses (Esterhazy Betrieb GmbH, Eisenstadt)
  • Himmel über Wien (Osterklang, Wien)
  • Grundsteinlegung Kunsthaus Graz (Graz)
  • Firmenphilosophie Gössl/Gwandhaus (Salzburg) 

Folke Tegetthoff lehrt auch die Kompetenz des Zuhörens – die Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Wenn Sie mehr über das Fortbildungsprogramm „Eine Geschichte vom Erfolg. Aus der Schule des Zuhörens” wissen wollen, klicken Sie bitte hier.

Und außerdem: SounTopia.

1997 wird im Klostergarten von St. Georgen ein Projekt geboren, das Folke Tegetthoff für Jahre in Anspruch nimmt: SounTopia – Land of Sound and Music – soll der weltweit erste Themenpark zu Musik sein und damit auch die Weiterentwicklung seiner Arbeit vom Schreiben über das Erzählen zum Zuhören und dem Klang.

Ein viermonatiger Studienaufenthalt bei Jack Rouse, einem der weltbesten Projektentwickler in den USA, folgt. Ein geeignetes Grundstück in Salzburg wird gefunden, Partnerschaften werden eingegangen und Gesellschaften gegründet. Doch dann kommt das Hochwasser und zerstört alle Pläne. Das Projekt wurde letztendlich nicht realisiert – was aber bleibt, ist ein unbezahlbarer Erfahrungsschatz.